Fachbegriffe – was bedeutet was?

Arthritis
Fachbegriff für eine entzündliche Gelenkerkrankung

Arthropathie
Überbegriff für alle Arten von Gelenkerkrankungen

Arthrodese
Operative Gelenkversteifung, bei der mechanisch die Beweglichkeit des Gelenks eingeschränkt wird.

Arthroskopie
Fachbegriff für eine Gelenkspiegelung; chirurgischer Eingriff, bei dem ein Gelenk mithilfe einer Sonde untersucht oder behandelt wird.

Degenerativ
Funktionsmindernd; verschleißbedingt

Endoprothese
Dauerhaft eingesetztes Implantat zur Unterstützung oder zum Ersatz von natürlichen Körperstrukturen, z. B. Gelenks-Implantate

Gauge
Maßeinheit, in der die Größe von Spritzenkanülen angegeben wird.

Hämarthrose
Gelenkerkrankung, die durch wiederholte Einblutungen ausgelöst wird.

Hämostaseologie
Lehre von der Blutgerinnung und ihren Erkrankungen

Inhibitor
Hemmstoff, der eine chemische Reaktion unterbindet, z. B. vom Immunsystem gebildeter Antikörper.

Primäre Prophylaxe
Prophylaxe, die noch vor oder direkt nach der ersten Einblutung beginnt – und vor dem dritten Lebensjahr.

Rekombinant
Proteine, die mit Hilfe von gentechnisch veränderten Zellen hergestellt werden.

Restaktivität
Die Restaktivität gibt in Prozentpunkten an, wie hoch die Gerinnungsaktivität, z. B. bei einem Hämophilie A-Patienten von Faktor VIII, im Vergleich zur Norm ist.

Sekundäre Prophylaxe
Prophylaxe, die erst nach dem zweiten Lebensjahr oder nach bereits mehreren Einblutungen beginnt.

Synovektomie
Entfernung von erkrankter Gelenkinnenhaut

Synovialis
Gelenkinnenhaut

Synovitis
Entzündung der Gelenkinnenhaut

Thrombozytopenie
Mangel an Blutplättchen im Blut

Zielgelenk
Gelenk, in das innerhalb von sechs Monaten mehr als drei Einblutungen stattgefunden haben.