Ihr Kind kommt in die Schule

Die Einschulung ist ein weiterer wichtiger Schritt in der Entwicklung Ihres Kindes. Nach den Erfahrungen aus Krabbelgruppe und Kindergarten oder KITA wissen Sie vermutlich, dass Ihr Sohn sich gut zurechtfindet und Sie sich keine Sorgen machen müssen. Das wird sich auch in der Schulzeit so fortsetzen. Wichtig ist auch hier, Lehrkräfte und Betreuungspersonal rechtzeitig über die Erkrankung Ihres Kindes zu informieren. Bereiten Sie auch Ihren Sohn in Gesprächen auf den neuen Lebensabschnitt vor. Je früher er selbst in der Lage ist, seine Schulkameradinnen und -kameraden über Hämophilie aufzuklären, umso besser. Bei Fragen steht Ihnen auch in diesem Schritt Ihr Hämophilie-Zentrum begleitend zur Seite.