Faktor VIII-Spende von Bayer

Hilfe für Menschen aus Entwicklungsländern

Im Rahmen einer 5-jährigen Partnerschaft mit der Weltföderation für Hämophilie (WFH), wird Bayer Faktor VIII-Präparate für bis zu 1.000 Patienten spenden. 75% der in Entwicklungsländern lebenden Menschen mit Blutgerinnungsstörung haben keinen Zugang zu einer angemessenen Behandlung. Die WFH ist in der Lage durch Medikamentenspenden Faktor VIII-Präparate in über 60 Länder zu verteilen. Dadurch wird Menschen in Entwicklungsländern eine wirksame Therapie ermöglicht.  

Außerdem werden durch das von Bayer gesponserte Programm sowohl Patienten als auch medizinisches Fachpersonal aus- und weitergebildet. Schwerpunkt ist die sichere Gabe von Gerinnungsfaktoren zur Behandlung akuter Blutungen, zur Prophylaxe, bei Operationen und zur Induktion der Immuntoleranz.

Die WFH wurde 1963 gegründet und ist ein globales Netzwerk von Patientenorganisationen in 134 Ländern und von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) offiziell anerkannt.

Besuchen Sie die WFH online unter www.wfh.org