Orthopädie-Kompass

Die meisten Menschen mit Hämophilie werden sie leider kennen: schmerzhafte Blutungen und chronische Gelenkentzündungen, die jede Bewegung zur Qual werden lassen.

Gut, dass es viele orthopädische Fachgeschäfte gibt - sie bieten spezielle Hilfsmittel an, die das Leben mit typischen Hämophilie-Beschwerden erleichtern.

Um einen Orthopädieschuhmacher oder einen Orthopädiemechaniker in Ihrer Nähe zu finden, geben Sie einfach Ihren Ort oder Ihre Postleitzahl in das Suchfeld ein. Sie können die Entfernung zu Ihrem Wohnort über die Einstellung des Umkreises regulieren.

 

Eines der am häufigsten geschädigten Gelenke ist das Sprunggelenk. Orthopädieschuhmacher bieten speziell angepasste Einlagen für die Schuhe an, die das Gehen spürbar erleichtern und angenehmer machen. Meist sind solche Einlagen aus einem Gel-Gummi-Gemisch gefertigt, das auftretende Belastungen im Gelenk deutlich abdämpft.

Neben solchen Einlagen gibt es noch eine ganze Reihe anderer Hilfsmittel, die je nach geschädigtem Gelenk, Art und Schwere der Beschwerden zum Einsatz kommen können.

Orthopädieschuhmacher sind die richtige Anlaufstelle für Sie, wenn Sie Einlagen, aber auch andere handwerklich hergestellte fußmedizinische Hilfs- und Heilmittel suchen.

Orthopädiemechaniker hingegen fertigen v.a. Prothesen, Orthesen (außen anliegende, Gelenk-stabilisierende Elemente) Korsetts und Rehabilitationsmittel

Welches Fachgeschäft bietet Menschen mit Hämophilie Produkte und Leistungen, die ihren speziellen Bedürfnissen entsprechen? Um Ihnen die Suche nach geeigneten Spezialisten zu erleichtern, hat Bayer den Orthopädie-Kompass entwickelt.
In Zusammenarbeit mit dem Hämophilie-Patienten Steffen Schlenkrich und der Hämophilieassistentin Gabriele Giersdorf ist so eine handselektierte Auswahl entstanden, die deutschlandweit und flächendeckend Spezialisten mit Hämophilie-relevantem Angebot listet. Alle aufgeführten Fachgeschäfte sind bei der Handwerkskammer registriert. Der Orthopädie-Kompass hat dabei nicht den Anspruch, vollständig zu sein.

Steffen Schlenkrich

Steffen Schlenkrich hat schwere Hämophilie A und ist einer der Initiatoren des Projekts. Er ist als betriebswirtschaftlicher Berater der Handwerkskammer Erfurt tätig.

Wie viele Betroffene seiner Generation leidet Steffen Schlenkrich seit seiner Jugend an schmerzhaften Gelenkschäden und hat über die Jahre Zielgelenke entwickelt. Diese sind die Folge wiederkehrender Blutungen und die Altlast aus einer Zeit, in der die Therapie noch nicht auf heutigem Niveau war.

Aufgrund seiner eigenen, guten Erfahrungen mit orthopädischen Schuh-Einlagen engagiert er sich dafür, dass mehr Menschen mit Hämophilie orthopädische Hilfen in Anspruch nehmen. Für den Orthopädie-Kompass hat er eine handselektierte Auswahl von in der Handwerkskammer registrierten Fachgeschäften zusammengestellt, die hämophilie-relevante Leistungen und Produkte anbieten.

Gabriele Giersdorf

Gabriele Giersdorf arbeitet als Hämophilieassistentin im Hämophiliezentrum und Gerinnungsambulanz am SRH Kurpfalzkrankenhaus Heidelberg.

Durch ihre tägliche Arbeit mit Menschen mit Hämophilie ist sie besonders nahe an den Bedürfnissen und Problemen der Betroffenen. Aus der orthopädischen Sprechstunde und ihrem persönlichen Kontakt weiß sie um die vielen Probleme im Bewegungsapparat, die Blutgerinnungsstörungen verursachen können – und wie hilfreich orthopädische Lösungen bei der Bewältigung des Alltags sein können. Deshalb bringt sie sich mit ihrer ganzen Erfahrung in das Projekt Orthopädie-Kompass mit ein.

Dann schreiben Sie uns bitte kurz den Namen und die Adresse – und am besten gleich auch Ihre Erfahrungen, die Sie dort gemacht haben.

Wir aktualisieren die Liste in unregelmäßigen Abständen und nehmen Ihre Empfehlung zum nächsten Update gerne mit auf!

Zum Kontaktformular

Copyright © Bayer Vital GmbH

Letzte Änderung: 20. September 2017   Seite drucken