News

Erstellt am 23.03.2016

Glückliche Preisträgerin: Hans-Egli Stipendium 2016 für Dr. Kerstin Brettschneider

Das von Bayer gesponserte Hans-Egli-Forschungsstipendium ist zum fünften Mal von der Gesellschaft für Thrombose- und Hämostaseforschung e.V. (GTH) auf ihrer 60. Jahrestagung in Münster vergeben worden. Die Förderung in Höhe von 30.000 Euro ging an Dr. Kerstin Brettschneider vom Universitätsklinikum Frankfurt am Main, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin. Sie erhält das Stipendium für ihr Forschungsprojekt „Entwicklung von scFv-Fusionsproteinen zur selektiven Eliminierung FVIII-spezifischer B-Zellen“.

Mit dem von Bayer gesponserten Hans-Egli-Forschungsstipendium sollen speziell die Aktivitäten junger Wissenschaftler/Innen auf dem Gebiet der Hämophilie im deutschsprachigen Raum gefördert werden.

Forschungssipendium

Das Hans-Egli-Forschungsstipendium (HES) ist an Dr. Kerstin Brettschneider verliehen worden (v.r.n.l.): Prof. Dr. Beate Kehrel; Kongresspräsidentin der 60. GTH-Jahrestagung; Kornelia Franken-Hiep; Marketingleiterin Hämatologie bei der Bayer Vital GmbH; Dr. Kerstin Brettschneider; Gewinnerin des HES; Prof. Gili Kenet; frühere Präsidentin der Israeli STH; Prof. Dr. Kemkes-Matthes; Vorsitzende der GTH; Prof. Dr. Ulrike Nowak-Göttl; Kongresspräsidentin der 60.GTH-Jahrestagung

Quelle

Eigene Meldung

L.DE.MKT.SM.03.2016.4486

Copyright © Bayer Vital GmbH

Letzte Änderung: 05. Dezember 2017   Seite drucken